Willkommen auf der Homepage des deutschen Ökonomen Hans-Werner Sinn.

00:05:55
WDR 5 Morgenecho Interview, 15. Dezember 2020, ca. 6 Minuten.
00:44:56
Podcast mit Tim Jones, 8. Dezember 2020, ca. 45 Minuten.
03:12:41
Virtuelle Konferenz der Karlspreisstiftung am 13. November 2020.

News

Handelsblatt: Die EZB zerstört die Inflationsbremse

Gastkommentar: Bert Rürup hat im Handelsblatt unter Verweis auf die Modern Monetary Theory meine Warnung vor Inflation kritisiert. Seine Gegenthese verkennt das Problem.Zum Artikel

Passauer Neue Presse: „Corona-Kurs der EZB ist fahrlässig“

Ex-ifo-Präsident Sinn kritisiert Europäische Zentralbank und Impfstoff-Management scharf.Zum Interview

Berliner Zeitung: „Dann wird es eng beim Staat“

Der Ökonom Hans-Werner Sinn über Europa, die Schulden und einige falsche Illusionen.Zum Interview

Badische Zeitung, „Dann geht es steil hoch“

BZ-Interview mit Ökonom Hans-Werner Sinn über das Warten auf den Corona-Impfstoff, den kommenden Wirtschaftsaufschwung und die Furcht vor der großen Inflation.Zum Interview

Homo oeconomicus - Keine „Fehlinterpretation der Wirtschaftsgeschichte“ – Eine Replik auf Philipp Heimberger

Kolumnist Philipp Heimberger wirft mir vor, ich nähre die Fehlinterpretation, dass allein die Hyperinflation zu Hitlers Machtübernahme geführt habe. Das ist nicht richtig.Zur Replik

„Die Politik verliert das Maß“

Der Ökonom warnt vor einem Kontrollverlust bei der Rettungspolitik, wachsenden Inflationsgefahren und einer Zombifizierung der Marktwirtschaft. Große Chancen sieht Sinn im Machtwechsel in den USA.Zum Interview

„Wir brauchen die Impfung jetzt sofort“

Mit dem zweiten Lockdown steigt die Sorge um die Wirtschaft. "Statt über den Lockdown sollten wir über die Impfung diskutieren", sagt der Wirtschaftswissenschaftler Hans-Werner Sinn. Er fordert eine Notzulassung wie in Großbritannien. Zum Radiobeitrag

Weihnachtsvorlesung 2020 - Corona und die wundersame Geldvermehrung in Europa

Der Vortrag diskutiert die Verteilungswirkungen der Corona-Politik und die Gefahren, die sie langfristig für den Geldwert, das Vermögen und die Stabilität der Gesellschaft bedeuten.Zum Vortrag

„Es bestehen erhebliche Gefahren“

Der frühere ifo-Präsident diagnostiziert eine Liquiditätsfalle. Die Geldpolitik sei deshalb unwirksam. Hans-Werner Sinn bewertet die gemeinsamen EU-Anleihen im F.A.Z.-Interview kritisch.Zum Interview

Podcast "The Economics of Target Balances"

Every day, TARGET - Europe's cross-border payments system - processes transactions worth €2.5 trillion. Under its decentralised model, TARGET generates balances between the national central banks.Zum Podcast

Archive News