Hans-Werner Sinn

Nationalökonomie & Finanzwissenschaft

Ende eines Traums? - Die China-Krise

Interview mit Hans-Werner Sinn, Handelsblatt, 21./22./23.08.2015, S. 47.

"China stemmt sich gegen eine platzende Immobilien- und Aktienblase. Zeichen einer platzenden Immobilienblase mit Schwierigkeiten für die Banken sah man schon vor dem Sommer des letzten Jahres. Nun könnte sich die Krise weiter auswachsen. Mit einem Scheitern des chinesischen Modells, einer Kombination aus ökonomischer Freiheit und politischer Unfreiheit, hat die Krise wenig zu tun. Blasen gab es auch in anderen Wirtschaftssystemen. Für die deutsche Wirtschaft sind Chinas Schwierigkeiten insofern negativ, als die Exporte einen Einbruch erleiden werden."