Aktuelles

Online-Vortrag, Wirtschaftbeirat Bayern, 18. März 2020
00:08:28
Hörfunk-Beitrag, Deutschlandfunk, 19. März 2020, ca. 8 Minuten.
00:23:51
TV-Beitrag, ZDF, 10. März 2020, Hans-Werner Sinn zu den Folgen der Corona-Epidemie für Wirtschaft und Verbraucher.
00:06:09
„Rückkehr zur Atomkraft für den Klimaschutz?“, BR, Bayern 2, radioWelt, 16. Dezember 2019, ca. 6 Minuten.

Aktuelles

„Wir können Italien nicht hängen lassen“

Hans-Werner Sinn hofft, dass nach der Krise noch etwas von der Eurozone übrig ist und fordert Deutschland auf, ein Hilfsprogramm für Italien aufzulegen.Zum Interview

„Coronabonds führen zu einer Verschuldungslawine, die nichts als Hass und Streit übrig lassen wird“

Hans-Werner Sinn über platzende Geldpolitik-Blasen und mögliche Schuldenschnitte, warum der Euro nicht zu jedem Preis überleben muss und es anstatt Coronabonds aufzulegen sinnvoller wäre Italiens Krankenhäusern Geldgeschenke zu machen.Zum Interview

Notkaufprogramm der EZB: „Überhaupt keine Maßnahme gegen die Coronakrise“

Der ehemalige ifo-Präsident Hans-Werner Sinn hält das angekündigte Anleihekaufprogramm der EZB für vertretbar, in der Coronakrise aber wenig hilfreich.Zum Radiointerview

''Deutschlands Targetsaldo dürfte wieder steigen''

Ökonomen: Wie in den Tagen von Mario Draghi / Bundesbank analysiert EinflussfaktorenZum Artikel

''Deutschland sollte Italien ein großzügiges Geldgeschenk machen''

Die staatliche Rettungspolitik, um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie abzufedern, hält Topökonom Hans-Werner Sinn zwar für richtig. Dennoch gehe Südkorea klüger vor als Deutschland.Zum Interview

''Mit bloßem Geldausgeben wird Regierung nicht viel erreichen''

Hans-Werner Sinn, ehemaliger Präsident des Münchner Ifo-Instituts, erklärt, wieso Hilfen wie in der Finanzkrise 2009 nicht helfen werden wenn es um die Auswirkungen des Coronavirus geht, und was stattdessen nötig ist.Zum Artikel

Wir befinden uns im Krieg gegen Corona

Der erfahrene Ökonom meldet sich in der Krise zu Wort. Der 72-Jährige wendet sich mit einem dramatischen Appell an die BundesregierungZum Artikel

E-Autos sind noch nicht CO2-sauber

Ökonom Hans-Werner Sinn erklärt, wie Elektromobilität der Zukunft aussehen muss.Zum Interview

Hände weg von Eingriffen in die freie Preisbildung!

Staatlich fixierte Höchst- und Mindestpreise sind ein Irrweg. Sie schädigen den zentralen Lenkungsmechanismus der Marktwirtschaft.Zum Artikel

Ökologie vs. Ökonomie

Hans-Werner Sinn bei phoenix "bilder der geschichte - Der brennende Regenwald"Zum Video

Archiv Aktuelles