Säkulare Stagnation

Der Begriff der „säkularen Stagnation“ wurde vom Harvard-Ökonom Alvin Hansen in der 1930er Jahren geprägt. Eine säkulare Stagnation ist eine Situation der chronischen Unternachfrage nach den Gütern und Leistungen eines Landes. Die Unternachfrage zeigt sich darin, dass im Verhältnis zu den Ersparnissen zu wenig investiert wird. Ersparnis heißt Konsumverzicht. Wenn die Ersparnis höher ist als die Investition des Unternehmenssektors, dann ist die Summe aus Investition und privatem Konsum zu klein, um die gesamtwirtschaftliche Produktion auszuschöpfen. Probleme für die Ökonomie können nur dann vermieden werden, wenn der Sparüberhang beim Staat oder im Ausland untergebracht wird, wenn also das Nachfragedefizit vom Staat oder vom Ausland ausgeglichen wird. Ob die Welt oder gar Europa sich heute im Zustand der säkularen Stagnation befindet, wird heftig diskutiert.

Erste Diskussion der These von der Säkularen Stagnation in dieser Krise:

ifo Standpunkt Nr. 103: Deflation oder Inflation?, 10.03.2009.

Basistexte

Hans-Werner Sinn: Stellungnahme zur aktuellen Diskussion über die säkulare Stagnation, 11. Januar 2014.

Debatte über Staatsschulden, Diskussion unter deutschsprachigen Ökonomen per E-Mail, Zusammenstellung des ifo Instituts, November 2013.

Aufsätze in referierten Fachzeitschriften

„Austerity, Growth and Inflation: Remarks on the Eurozone’s Unresolved Competitiveness Problem", The World Economy 37 (1), 2014, S. 01-13 (Download, 248 KB)CESifo Working Paper No. 4086, Januar 2013 (Download, 206 KB).

Kleinere, nicht-referierte wissenschaftliche Monographien

Die rote Laterne – Die Gründe für Deutschlands Wachstumsschwäche und die notwendigen Reformen, Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften, Hrsg., Ferdinand Schöningh Verlag: Paderborn, München u.a., 2003, 70 S. (Download, 3.5 MB); auch: ifo Schnelldienst 55, 2002, Nr. 23, Sonderheft, 32 S. (Download, 5.4 MB); in englischer Fassung auch erschienen als The Laggard of Europe, CESifo Forum 4, 2003, special issue No. 1, 32 S. (Download, 4.6 MB)

Veranstaltungsmitschnitte

„Macroeconomics of Austerity“, 2014 AEA Annual Meeting, mit James Poterba (Moderator), Olivier Blanchard, Hans-Werner Sinn und Lawrence Summers, 4. Januar 2014 (Video) (in Englisch).

 

 

ifo Standpunkte

ifo Standpunkt Nr. 103: Deflation oder Inflation?, 10.03.2009.

ifo Standpunkt Nr. 26: Die japanische Krankheit, 16.06.2001.