Medienberichte zur Person

Nina Werlberger, „Sinn sieht kein Ende der Krise und 200-Euro-Noten wackeln“, Tiroler Tageszeitung online, 30.05.2016.

Lisa Nienhaus, „Sinn gibt keine Ruhe“, faz.net, 24.04.2016.

Pascal Beucker, „Wagenknecht und Sinn auf dem Podium: Vergiftetes Lob“, taz.de, 13.04.2016.

Sebastian Puschner, „Sahra und die alten Männer“, freitag.de, 13.04.2016.

Marcel Leubecher, „Sinn hält viele Ideen Wagenknechts für „plausibel“, welt.de, 13.04.2016.

Danilo Taino, Sinn: «L’Europa può restare prigioniera dei tassi d’interesse troppo bassi», corriere.it, 10.04.2016.

„Börse vor acht verabschiedet sich von Hans-Werner Sinn“, ARD, Börse vor acht, 31.03.2016.

Jakob Zirm, Karl Gaulhofer: „Hans-Werner Sinn: Abgang eines Provokateurs, der oft richtig lag“, Die Presse.com, 30. März 2016.

Philip Plickert: „Ifo-Chef Sinn notfalls für nationale Grenzkontrollen“, faz.net, 01. März 2016.

Jan Gänger: „Willkommenskultur stößt an ihre Grenzen“, n-tv.de, 01. März 2016.

Tobias Kaiser: „Ist Deutschland unartig, kommen neue Flüchtlinge“, welt.de, 01. März 2016.

Patrick Bernau: „Medien zitieren Hans-Werner Sinn“, Fazit - Das Wirtschaftsblog, 25. Januar 2016.

Alexander Kaspar: Schäuble: „Krisen sind auch Chancen“, versicherungswirtschaft-heute.de, 25. Januar 2016.

Manuela Dollinger: „Deine Stimme wird heute mehr gebraucht als je zuvor“, ovb-online.de, 23. Januar 2016.

Ronny Gert Bürckholdt: „Ein Fundamentalist der ökonomischen Vernunft“, Badische Zeitung, 22. Januar 2016.

„Geteiltes Echo zum Abschied von Ifo-Chef Sinn“, dpa, 22. Januar 2016.

„Und das alles hat Sinn gemacht...“, Bild.de, 22. Januar 2016.

Nikolaus Piper: „Gipfeltreffen der Euro-Kritiker“, SZ.de, 22. Januar 2016.

Jörg von Rohland: „Eine Haltung, nicht nur eine Meinung!“, Bayernkurier.de, 22. Januar 2016.

„Weidmann sieht EU-Transferunion kritisch“Stern.de, 22. Januar 2016.

„Hans-Werner Sinn: Der streitbare Mahner tritt ab“, Stern.de, 22. Januar 2016.

Martin Greive: „Wer mach Sinn?“, Welt am Sonntag, 10. Januar 2016, S. 38.

Stephan Lorz: „Ifo-Chef Sinn geißelt Macht der Finanzwirtschaft“, Börsen-Zeitung, Nr. 248, 29. Dezember 2015, S. 1.

Martin Krause: „Bielefelder Hans-Werner Sinn gibt Spitzenposten ab“, Neue Westfälische.de, 29. Dezember 2015.

Hans Galli: „Der schärfste Kritiker der EZB tritt zurück, aber er wird kaum stumm bleiben“, Der Bund, 29. Dezember 2015, S. 9.

Mark Schieritz: „Fünf Gründe, weshalb ich Hans-Werner Sinn vermissen werde“, Zeit Online, Blog Herdentrieb, 17. Dezember 2015.

Ralf Müller: „Sinn sagt Servus“, abendzeitung-muenchen, 15. Dezember 2015.

Alexander Kaspar: „Hans-Werner Sinn: „In der Summe schaffen wir das nicht““, versicherungswirtschaft-heute.de, 16. Dezember 2015.

Susanne Lettenbauer: „Scheidender ifo-Chef Sinn zieht Bilanz - und blickt voraus“Deutschlandfunk, 15. Dezember 2015.

Caspar Busse: „Der große Mahner Hans-Werner Sinn tritt ab“sueddeutsche.de, 15. Dezember 2015.

Markus Voss: „Ex-Dutschke-Verehrer Sinn erzählt, was ihn für immer zur Marktwirtschaft bekehrte“focus.de, 15. Dezember 2015.

Stefan Kaiser: „Hans-Werner Sinn: Käpt'n Ifo sagt Tschüs“Spiegel Online, 15. Dezember 2015.

Thomas Magenheim-Hörmann: „Kein leiser Abschied des Professors“, badische-zeitung.de, 15. Dezember 2015.

Axel Schrinner: „Der Professor für Weltweisheit“handelsblatt.com, 14. Dezember 2015.

Max Borowski: „Sinns Wahrheiten von Lieschen und Günther“n-tv.de, 14. Dezember 2015.

Helmut Schneider: „Hans-Werner Sinn: Der Überzeugungstäter“swp.de, 14. Dezember 2015.

Hans Bentzien: „ifo-Chef Sinn sieht „angehende Bankenkrise“ in Italien“FinanzNachrichten.de, 14. Dezember 2015.

Axel Schrinner, Jan Hildebrand: „Abschied in der Hochkonjunktur“Handelsblatt, 10. Dezember, 2015, S. 9.

Tobias Kaier: „Hans-Werner Sinn: “Gott zahlt die Schulden nicht”“, Welt Online, 09. Dezember 2015.

Nikolaus Piper: „Ich hatte einmal Flausen im Kopf“, Süddeutsche Zeitung, 23. November 2015, S. 19.

Rick van der Ploeg: Tribute to Hans-Werner Sinn, Munich Lectures in Economics, 17. November 2015 (Video).

 

 

Wolfram Weimer: „Hans-Werner Sinn - Deutschlands Wahrsager", ntv.de, 07. Juli 2015.

Thomas Moßburger, „Top-Ökonom Sinn: Warum Griechenland nur mit der Drachme überleben kann“Focus online, 25. Juni 2015.

Mark Schieritz: „Der Bart ist ab“, Die Zeit, 18. Juni 2015, S. 25.

„Die Sinn-Frage“, Handelsblatt, 16. Januar 2015, S. 48-52.

„Hans Werner Sinn: Deutschlands bekanntester Ökonom", www.boerse.de, 09. Januar 2015.

Thomas Mayer: „Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik", Orientierungen zur Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik 137, September 2013, S. 4.

Philip Plickert: „Sinn verlängert als ifo Präsident", Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07. März 2013, S. 14.

Stephan Lorz: „Hans Werner Sinn 65", Boersen-Zeitung, 06. März 2013, Nr. 45, S. 16.

Roland Losch: „ifo Chef geht in die Verlängerung", dpa, 04. März 2013.

Jeff Black und Simon Kennedy: „Economist Sinn Rattles Merkel Laboring to Save", Bloomberg Markets, 06. September 2012.

Robert S. Dieterich: „Bloomberg Markets' 50 Most Influential - The People With the Power", Bloomberg Markets, 05. September 2012.

Hans-Jürgen Jakobs: „So gut wie ein Arzt", Süddeutsche Zeitung, 20. Juli 2012, Nr. 166, S. 18.

Mark Schieritz: „Der Euro-Fighter", Die Zeit, 19. Juli 2012, 2012, Nr. 30, S. 21.

Sven Böll: „Prof. Propaganda", Der Spiegel, 16. Juli 2012, Nr. 29/2012, S. 62. Leserbrief von Prof. Dr. Wolfgang Wiegard (unveröffentlicht). Leserbrief (unveröffentlicht)

Rolf-Herbert Peters: „Professor Ahab", Stern, 12. Juli 2012, S. 28.

Maurits Kuypers: „Betweter Sinn zet Duits eurodebat op scherp", Het Financieele Dagblad, 09. Juli 2012, S. 2.

Sarah Marsh, „Germany's Sinn: an economist with a mission", Reuters UK, 23. Mai 2012.

Christian Siedenbiedel: „Ein Dickschädel", Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 04. März 2012, Nr. 9, S. 40.

Hamish McCrae: „Ten People who Changed the World: Hans-Werner Sinn, German Economist who Made Sense of the Financial Crisis", The Independent, 31. Dezember 2011.

Cornelia Knust: „Der Mann, der Deutschland retten will“, manager-magazin online, 12. Juli 2011.

Roland Losch: „Hans-Werner Sinn - Der Missionar“, dapd, 20. April 2011.

Reinhard Umbach: „Fisch, wo bist du?“, Tageszeitung, 21. Januar 2010, S. 20.

Hans-Joachim Vieweger: „Die Macht eines Wirtschaftsforschers - Portrait von Hans-Werner Sinn",BR2 Radio, Notizbuch, 21. Oktober 2009, 6 Minuten.

Max A. Höfer: „Aufstieg der Ökonomen“, Cicero, 17. September 2009, Nr. 10/2009, S. 112.

Nils aus dem Moore: „Alles hat seinen Preis - Wer sind die wichtigsten Ökonomen in Deutschland? Wer berät die Politik in wirtschaftlichen Fragen? Cicero stellt die Elite der Wirtschaftsdenker vor“, Cicero, 01. Oktober 2008, S. 82.

o.V.: „Hohe Ehre“, Wirtschaftswoche, 29. September 2008, Nr. 40, S. 14.

Philip Plickert: „Falk und Sinn geehrt“, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27. September 2008, Nr. 227, S. 14.

André Kühnlenz: „Der Basar-Ökonom“, Financial Times Deutschland, 25. September 2008, Nr. 188, S. 16.

Olaf Storbeck: „Wie tickt der Mensch?", Handelsblatt, 25. September 2008, Nr. 187, S. 6.

Björn Finke: „Sinn sammelt Preise", Süddeutsche Zeitung, 23./24. August 2008, Nr. 196, S. 20.

o.V.: „Hans-Wernr Sinn krijgt Europaprijs“, De Limburger, 23. August 2008.

Olaf Storbeck: „Hochamt für Hans-Werner Sinn“, Handelsblatt, 28. April 2008, Nr. 82, S. 9

Rainer Hank: „Hans-Werner Sinn lässt sich feiern“, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 27. April 2008, S. 45

Angelika Slavik: „Der Unvollendete“, Süddeutsche Zeitung, 26./27. April 2008, S. 26.

Thomas Fricke: „WirtschaftsWunder“, Financial Times Deutschland, 07. März 2008, Nr. 48, S. 16; und  „Marketingchef Hans-Werner Sinn“, ftd.de/wirtschaftswunder.

Philip Plickert: „Hans-Werner Sinn 60 Jahre“, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07. März 2008, Nr. 57, S. 18.

Björn Finke: „Sinn wird 60“, Süddeutsche Zeitung, 07. März 2008, Nr. 57, S. 22.

Adrian Dunskus: „Zum 60. Geburtstag von Hans-Werner Sinn", Beitrag mit Hans-Werner Sinn, BR-alpha, Alpha-Forum, 07. März 2008, 45 Minuten.

Olaf Storbeck: „Happy Birthday, Hans-Wörnör“, Handelsblatt, Nr. 47, 06. März 2008, S. 6.

Maria Marquart: „Streitlustiger Weltverbesserer“, Associated Press, 04. März 2008. Auch als „Ich habe noch einiges vor“, Münchner Merkur, 07. März 2008, S. 33.

o.V.: „Porträt: Hans-Werner Sinn“, Wiener Zeitung, 03. März 2008.

Lerke von Saalfeld: „Portrait", Beitrag mit Hans-Werner Sinn, SWR2 Radio, Zeitgenossen, 03. November 2007, 45 Minuten.

Julia Graven: „Kommunikatoren - Der Missionar“, MünchnerUni Magazin, Nr. 02/2007, 11. Juni 2007, S. 20-21.

Karen Horn: „Radikaler Volkserzieher“, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Nr. 93/16, 21. April 2007, C 3.

Ilkka Ahtiainen: „Tutkija ennustaa Saksan kasvun tyssäävän kalliiseen työvoimaan“, Helsingin Sanomat, 28. Januar 2006, S. 8.

Martin Kessler:  „Hans-Werner Sinn – Einer für die Radikalkur“, Rheinische Post online, 27. Januar 2006.

Susanne Stephan: „Der Münchner Vordenker“, Abendzeitung, 19. Dezember 2005, S. 3.

Robin Alexander: „Ein deutscher Sozialromantiker“, taz, Nr. 7817, 11. November 2005, S. 13.

Christoph Hardt: „Made in Germany? Eine Sinn-Krise“, Handelsblatt, 23. August 2005, S. 8.

Cornelia Knust: „Der Heilsbringer“, Süddeutsche Zeitung, Nr. 75, 2./3. April 2005, S. 30.

Kolja Rudzio: „Was bewegt… Hans-Werner Sinn?“, Die Zeit, Nr. 14, 31. März 2005, S. 32.

R. Hank und G. Meck: „Die Sinn-Fabrik“, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Nr. 42, 19. Oktober 2003, S. 40.

E. Baumgartner: „Zahlen für Deutschland“, WELT am Sonntag, 15. Juni 2003, S. 83.

O. Storbeck: „Go Sinn, go!“, Handelsblatt, Nr. 99, 23./24. Mai 2003, Weekend Journal, S. 4.

C. Eisenring: „Ein Betriebswirt des Staates“, Neue Zürcher Zeitung, Nr. 45, 24. Februar 2003, S. 13.

O. Storbeck: „Ein Alt-Achtundsechziger, der die Ideologen hasst", Handelsblatt, 18. Februar 2003. Auch als „Hans-Werner Sinn: Ein Westfale, der die Wahrheit sucht“, Handelsblatt On-line, 18. Februar 2003.

„TOP 100: Die Denker“, DMEuro, Februar 2003, S. 30-31 (Download, 374 KB).

W. Mussler: „Der omnipräsente Ökonom“, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Nr. 251, 29. Oktober 2002, S. 19.

N. Pieper: „Der Netzwerker“, Süddeutsche Zeitung, Nr. 142, 22./23. Juni 2002, S. 24.

C. Schütte: „Hans-Werner Sinn: Der öffentliche Lektor“, Financial Times Deutschland, Nr. 98, 24. Mai 2002, S. 14.

J. Weimann: „Laudatio anläßlich der Verleihung der Ehrendoktorwürde“, Festschrift der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, 14. Januar 1999 (Download, 582 KB).

G. Gersemann und M. Hoffmann: „Der Sozialliberale“, Wirtschaftswoche, Nr. 42, 1998, S. 32-33(Download, 820 KB).

C. Mattauch: „Der Generalist“, in: Ökonomie heute, Wirtschaftswissenschaften im Umbruch - Vordenker, Querdenker, Hochschulen, Zeitpunkte, Nr. 6, 1996, S. 78-79.